26. Kölner Unfallsymposium • 15. - 16. Februar 2019

Tagungsort: Hyatt Regency Köln

 

Einladung

Thema: „What’s up in Ortho-Unfall-Sport?“

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Vorträge namhafter Referenten sowie die immer offen, lebhaft und kritisch geführten Diskussionen prägen den Charakter des Kölner Unfallsymposiums und haben es zu einer der großen und etablierten orthopädisch-unfallchirurgischen Veranstaltungen in Deutschland werden lassen. In dieser Tradition freuen wir uns, Sie ganz herzlich zum 26. Kölner Unfallsymposium einladen zu dürfen.

Mit „What’s up in Ortho-Unfall-Sport?“ möchten wir Ihnen Neues, Wichtiges und Bewährtes in komprimierter Form vorstellen. Wer das Kölner Unfallsymposium besucht, macht sich fit für das nächste Jahr! Die Referenten werden ihre Vorträge so gestalten, dass sie sowohl für „Spezialisten“ als auch „Generalisten“ aus Klinik und Niederlassung geeignet sind ihren Erkenntnisstand zu verbessern. Dies gilt auch für unsere wichtigen Partner in der Physiotherapie! Im Fokus stehen wieder spannende Themen aus Sport, Gelenkersatz und Frakturversorgung. Wir haben wieder viel Diskussionszeit eingeplant, damit Sie Fragen stellen können!

Die Teilnahme an der Veranstaltung wird wie immer bei der Ärztekammer Nordrhein mit Fortbildungspunkten beantragt. 
Der Ausklang des Freitags wird in einem traditionellen Kölner Brauhaus stattfinden.

Wir hoffen, Ihnen ein spannendes Programm zu bieten und freuen uns, wenn Sie dabei sind!

 

Prof. Dr. med. B. Bouillon

Prof. Dr. med. L. P. Müller

Prof. Dr. med. D. Pennig

Programm / Workshops

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Bouillon, Prof. Müller, Prof. Pennig
Organisatorische Leitung: Priv. Doz. Dr. med. Wafaisade

 

Freitag, 15. Februar 2019

9.30 - 11.30 Uhr

WORKSHOPS:

  • Medartis Workshop: "Neue Trends in der Ellenbogen-Chirurgie - Versorgung mit der Doppelplatte & Co."
  • Arthrex Workshop: „Grenzen und Möglichkeiten der Sonographie von Akut- und Überlastungsschäden des Kniegelenkes“ (PD Dr. med. Andrea Achtnich)
  • Velamed Workshop: „Sensorbasierte Diagnostik in der Therapie“ (Tobias Mrotzek, B. Sc. Physiotherapie)
12.00 - 12.15 Uhr Begrüßung
12.15 - 14.00 Uhr

Sitzung 1: Return to activity – nach häufigen Frakturen

Vorsitz: Müller, Pennig, Schildhauer

  • Die Humeruskopffraktur … was gibt es Neues? (Hackl, Köln)
  • Die komplexe Ellenbogenfraktur - Wird´s immer gut? (Wilke, Köln)
  • Die Tibiakopffraktur - Welcher Zugang? Welche Osteosynthese ? (Schildhauer, Bochum)
  • Die geriatrische Wirbelsäulenfraktur - Wann wird operiert? (Schnake, Fürth)
  • Die geriatrische Beckenfraktur – Welche Diagnostik? Welche Therapie? (Paffrath, Köln)
14.00 - 14.45 Uhr Pause / Besuch der Industrieausstellung
14.45 - 16.30 Uhr

Sitzung 2: Return to activity – Endoprothetik

Vorsitz: Bäthis, Tingart, Beckmann

  • Knieendoprothetik – Perioperatives Management – alle zufrieden? (Beckmann, Stuttgart)
  • Knieendoprothetik – gerade Beinachse noch aktuell? (Calliess, Bern)
  • Hüftendoprothetik … neue Zugänge – wirklich besser? (Tingart, Aachen)
  • Sport nach Endoprothese – was geht, ab wann? (Tusk, Frankfurt)
  • Schmerzen nach Endoprothese – Wie gehe ich vor? (Bäthis, Köln)
16.30 - 17.15 Uhr Pause / Besuch der Industrieausstellung

17.15 - 19.00 Uhr

Sitzung 3: Return to sports – Knie

Vorsitz: Bouillon, Musahl, Seil

  • Meniskusrefixation … wem hilft sie wirklich? (Herbort, Münster)
  • Return to sports nach vorderer Kreuzbandruptur (Reuter, Starnberg)
  • Die Knieluxation – Versorgungskonzepte und offene Fragen (Günther, Köln)
  • International Guest Speaker: Die kindliche vordere Kreuzbandruptur – Indikation und operative Konzepte (Seil, Luxemburg)
  • International Guest Speaker: Habitual Patella Subluxation: American Perspective (Musahl, Pittsburgh)
ab 19.30 Uhr Brauhaus – Kölscher Abend
Gilden im Zims, Heumarkt 77, 50667 Köln

 

Samstag, 16. Februar 2019

09.00 - 10.45 Uhr

Sitzung 4: Return to sports – Sprunggelenk und Fuß

Vorsitz: Ruchholtz, Pennig, Buchhorn

  • Die akute Achillessehnenruptur … alles konservativ oder was? (Bouillon, Köln)
  • Die Fraktur des Pilon tibiale – aktuelle Versorgungskonzepte (Ruchholtz, Marburg)
  • Die akute Syndesmosenverletzung – Wie erkennen? Wie rekonstruieren? (Knobe, Aachen)
  • Das chronisch instabile Sprunggelenk … was machen? (Buchhorn, Straubing)
  • Osteochondrale Läsionen und bone bruise – was wissen wir wirklich? (Niethammer, München)
10.45 - 11.30 Uhr Pause / Besuch der Industrieausstellung
11.30 - 13.10 Uhr

Sitzung 5: Return to sports – Schulter und Ellenbogen

Vorsitz: Balke, Müller, Seybold

  • Die subacromiale Dekompression – Sinn und Unsinn (Zeifang, Heidelberg)
  • Die Rotatorenmanschettenruptur ab 60+: Wie behandeln? „No more sports“? (Liem, Münster)
  • Schulterinstabilitäten – Alles nur Bankart? (Wafaisade, Köln)
  • Die Ellenbogenluxation des Sportlers … wie behandeln und wann wieder Sport? (Wegmann, Köln)
  • Special Lecture: Return to sports im Profi-Sport – früher, heute, morgen (Eder, Donaustauf)
13.10 - 13.20 Uhr Verabschiedung
ab 13.20 Uhr Kölsch und Eintopf in der Hotelgalerie

26. Kölner Unfallsymposium

15.-16. Februar 2019 im Hyatt Regency Köln

jetzt online anmelden

TeilnehmerInfo

Anmeldung

Ihre Anmeldung zum Kölner Unfallsymposium

Informationen

Petra Spangenberger
Sekretariat Prof. Dr. med. Bouillon

Ortho-Unfall-Sport
Klinikum Köln-Merheim

Ostmerheimer Str. 200, 51109 Köln
Tel.: 0221/8907-18380
Fax: 0221/8907-8383
E-Mail: spangenbergerp@kliniken-koeln.de

Teilnehmergebühren

Ärzte: 1 Tag 40,00€ / 2 Tage 70,00€
Studenten und Physiotherapeuten: frei (mit Ausweis)
Workshop: 40,00€ inkl. Mittagsimbiss
Abendveranstaltung: 30,00€

Bankverbindung

CG - Caroline Günther GmbH
Sparkasse Göttingen
IBAN: DE94 2605 0001 0056 0720 51

Amtsgericht Göttingen
USt.-IdNr: DE320109324
HRB 205492

E-Mail: mail@cg-kongressplan.de

Tagungsort / Unterkunft

Das Kölner Unfallsymposium im Hyatt Regency Köln

Tagungsort

Auch 2019 findet das Kölner Unfallsymposium im Hyatt Regency Köln auf der rechten Rheinseite statt.

Nähere Informationen zum Tagungsort finden Sie hier.

Adresse: Kennedy-Ufer 2a, 50679 Köln

Bezüglich weiterer Aktivitäten in Köln und andere Unterkünfte dürfen wir auf KölnTourismus verweisen.

Hotelzimmer im Hyatt Regency Köln

Ein begrenztes Zimmerkontingent ist im Hyatt Regency Köln zu vergünstigten Konditionen bis zum 10. Januar 2019 möglich.

Nach dem 10. Januar gelten nur noch sehr hohe Messepreise!

Bitte rechtzeitig bei Caroline Günther melden: mail@cg-kongressplan.de

 

Anfahrt mit dem PKW

Achtung:
Die Parkplätze am Tagungsort sind beschränkt. Bitte nutzen Sie ggf. die Parkplätze auf dem Kölner Messegelände.

Anfahrt mit dem PKW vom Hyatt Regency Köln zum Messegelände: Link

Das Hyatt Regency Köln erreichen Sie dann fußläufig von der Messe aus in ca. 15 Minuten.

Am Besten Sie fahren mit der Bahn. Vom Bahnhof Deutz sind es zu Fuß ca. 10 Minuten.

Oder Sie parken am Dom und gehen über die Eisenbahnbrücke (Fußweg ca. 10 Minuten).

Route vom Hyatt Regency Köln zum Kölschen Abend im Gilden im Zims: Link

Industrieausstellung

Informationen und weitere Auskünfte über die Industrieausstellung erhalten Sie bei:
CG - Kongressplan • CG - Caroline Günther GmbH
Deneweg 2b, 37079 Göttingen
Tel.: 0178 7862139 | Fax: 03221 - 544-337 | E-Mail: mail@cg-kongressplan.de

Stand: 7. Dezember 2018

27. Kölner Unfallsymposium 2020

13.-14. MÄRZ 2020 im Hyatt Regency Köln